Was bedeutet Kurzzeitpflege?

Kann die häusliche Pflege zeitweise nicht, noch nicht oder nicht im erforderlichen Umfang erbracht werden, besteht für pflegebedürftige Menschen ab dem

Pflegegrad 2 Anspruch auf Pflege in einer vollstationären Einrichtung.

Dies gilt auch für eine Übergangszeit im Anschluss an eine stationäre Behandlung

(z.B. Krankenhaus, Reha) oder in sonstigen Krisensituationen.

Der Anspruch auf Kurzzeitpflege ist auf max. acht Wochen im Kalenderjahr beschränkt.

Das Pflegegeld wird für die Tage der Kurzzeitpflege zur Hälfte weiterbezahlt

(siehe Übersicht: Leistungen der Pflegeversicherung).